Schulleiterblog

Stolz

Das mit dem Stolz ist ja so eine Sache. Auf was kann man eigentlich stolz sein? Wie immer man diese Frage für sich auch beantworten mag, wohl niemand, der sich einen Rest Mitmenschlichkeit bewahrt hat, wird wohl angesichts brennender Flüchtlingsheime, stacheldrahtbewehrter Grenzzäune, an den Strand gespülter toter Kinder behaupten wollen, dass er stolz sei, Deutscher oder Europäer zu sein

Wenn ich aber tagtäglich beobachten kann, wie freundlich und hilfsbereit unsere Schülerinnen und Schüler mit ihren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern aus den beiden internationalen Klassen umgehen, wie Oberstufenschülerinnen und –schüler wie selbstverständlich ihre Freistunden und darüber hinaus auch ihre Freizeit zur Verfügung stellen, um gemeinsam mit den Lehrerinnen und Lehrern in den Klassen den Flüchtlingskindern die deutsche Sprache beizubringen und ihnen zu helfen, sich in unserem Land zurechtzufinden, dann überkommt mich immer wieder das gleiche Gefühl: Stolz, solche Schülerinnen und Schüler zu haben und Mitglied dieser Schulgemeinschaft zu sein.

Dortmund im September 2015

Mehr in dieser Kategorie: « Nachhaltigkeit des Lernens Sisyphos »
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok